DDR-Radios

Unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg gab es in der DDR eine ähnliche Entwicklung wie in der Bundesrepublik Deutschland und zuvor schon in den 20er Jahren in Deutschland, als der Rundfunk begann. Zunächst produzierte eine Vielzahl von Firmen Radiogeräte. Sehr schnell verschwanden die meisten Firmen wieder vom Markt. In der DDR kam hinzu, daß durch die Verstaatlichung die Produktion auf wenige Betriebe konzentriert wurde.

Zaunkönig

Stern-Radio Berlin
Baujahr: 1954/55
Prinzip: Superhet, 4 Kreise
Audiongleichrichtung in der ZF
Röhrenbestückung: UCH11, UEL51, TrGl
Neupreis: 145,80 DM
Mehr hier

5 E 61 D

Stern-Radio Rochlitz
Baujahr: 1951
Prinzip: Superhet
Röhrenbestückung: UCH11, UBF11,UCL11,UM11,(UY11),Selengleichrichter
Mehr hier

EAK 97/51 WS:
Stern-Radio Sonneberg EAK 97/51 WS
Baujahr: 1951/52
Großsuper mit Vorstufe, 9 Kreise,
ZF: 473 kHz
Röhrenbestückung: EF13, ECH11, EF11, EL11, EM11, AZ11.
Besonderheit: Görlerrevolver

Mehr hier:

1 U 11

RFT
Baujahr 1952
Prinzip: Rückkopplungsaudion
Röhrenbestückung: UEL 51
Auch ein Gemeinschaftsprodukt mehrerer Volkseigener Betriebe der DDR.

Mehr hier

Sternchen


Stern Radio Berlin
Baujahr: 1959/60
Bauart: Superhet, 5 Kreise;
ZF 455 kHz
Neupreis: 195,- DM

Mehr hier

Weimar 4960


Stern Radio Sonneberg
Baujahr: 60/61
Bauart: Superhet, 6AM, 10FM
Frequenzen: L,M,K,U Röhrenbestückung: ECC85, ECH81, EBF89, EABC80, EL84, EZ80.
Neupreis: 375,- DM

Mehr hier

Zwinger 1:

Funkwerk Dresden
Röhrenbestückung: 2xUCH81, UF85, UABC80, UEL 51, Selen
Kreise: 6AM, 11FM
Wellenbereiche: L,M,K,U
ZF: 448kHz, 10,7MHz.
Abstimmung: AM: 2xC, FM: 2xL
Baujahr: 1953/54;
LS: p.dyn,
Preis: 411 DM.

Mehr hier:

Zur Homepage

Zuletzt geändert: 09.04.2017