Philips Philetta 244 (BD 244 U)

Als ich das Gerät erhielt, befand es sich im wesentlichen im Originalzustand. Eine Drucktaste fehlte und im Gehäuse war links die Schraubstelle zur Aufnahme der Schraube zum Befestigen des Chassis abgebrochen. UHU plus half. Das Gehäuse hat auch links unten einen Riß, den ich mit mäßigem Erfolg mit UHU Plus behandelt habe.

Auf dem linken Drehknopf fehlt die Zierkappe. - Ich suche noch einen neuen Knopf ...

Schaltungstechnisch habe ich alle relevanten Wima- und Folienkondensatoren durch moderne Kondensatoren ersetzt. Bei diesen Radios kann man ja moderne Kondensatoren sichtbar eingelötet!

Das Gerät spielt nun auf allen Frequenzen einwandfrei.

Eine Beobachtung: Zur gleichen Zeit habe ich eine weitere Philetta 244 von einem Freund restauriert. Als ich mit dem Austausch der Kondensatoren fertig war und das Gerät einwandfrei spielte, habe ich noch einmal die Kathodenspannung an der UL41 kontrolliert. Wohlgemerkt: Der akustische Eindruck war OK. Die Kathodenspannung betrug 15V, war also viel zu hoch. Ich habe daraufhin die UL41 auf dem Neuberger 370 geprüft. Danach war sie ok. Nach dem Austausch gegen eine andere UL41 betrug die Kathodenspannung nur noch 9V und war damit ok. Die Röhre hat wohl Gas gezogen, mal sehen....



Hier zwei Stereobilder. Der Stereoeffekt ist in Farbe mit einer Anaglyphenbrille (rot, cyan) zu sehen. Mit einer Rot-Grün-Brille erscheinen die Bilder in schwarz-weiß.


Zur Homepage

Zuletzt geändert: 18.10.2012. Überarbeitet 10.07.2013