Saba Freiburg Studio A

Das Gerät befand sich im wesentlichen im Originalzustand. Das Gehäuse ist sehr gut erhalten. Das Chassis war verstaubt und ist leicht korrodiert.

Nach Reinigung der Tasten und Ersatz der Anodenwiderstände der EF 86 spielte das Gerät auf allen Wellen, nur war die Anzeige der magischen Bändern noch verschwommen. Nach Ersatz der defekten 480-kOhm- und 330-kOhm-Widerstände in den Anoden zeigte das linke magische Band die Feldstärken korrekt an. Das rechte magische Band zeigt noch immer nichts Sinnvolles. Die Vitrohm-Widerstände in Geräten aus der Zeit zwischen 1958 und 1966 sollte man besonders kritich betrachten. Mehr dazu unter "Studio 1".

Eine Besonderheit des Gerätes ist die Verwendung der EF86 als NF-Vorverstärkerröhre. Die EF86 wird eigentlich in Autoradios mit nur 6V- oder 12V-Anodenspannug betrieben. In netzbetriebenen Radios kommt sie sehr selten vor.



Zur Homepage

Zuletzt geändert: 11.10.2012